Ihr Datenschutz ist uns wichtig! Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

neue Dashcams von Rollei: CarDVR-120, CarDVR-200, CarDVR-210

Nachdem sich der CarDVR-110 ja äußerst großer Beliebtheit erfreut, folgen nun drei neue Dashcams von Rollei. Alle drei sind sehr innovativ und dabei angenehm kompakt gebaut.

Am interessantesten sind sicherlich der CarDVR 200 und 210:

Beide Modelle unterscheiden sich lediglich durch die GPS Funktion:

Rollei CarDVR-200 WiFi

  • Ambarella A7 LA55 Chip
  • 160°-Weitwinkel-Objektiv
  • 5,08 cm (2,0″) TFT-Farbmonitor
  • Super HD Videoauflösung (1296p)
  • SD/SDHC/SDXC-Speicherkarten bis 64 GB
  • Integrierter Akku (700 mAh)
  • Integriertes WiFi
  • UVP € 169,99

Rollei CarDVR-210 WiFi GPS

  • Ambarella A7 LA55 Chip
  • 160°-Weitwinkel-Objektiv
  • 5,08 cm (2,0″) TFT-Farbmonitor
  • Super HD Videoauflösung (1296p)
  • SD/SDHC/SDXC-Speicherkarten bis 64 GB
  • Integrierter Akku (700 mAh)
  • Integriertes WiFi
  • GPS via Saugnapfhalterung
  • UVP € 219,99

Die Modelle kommen also mit dem leistungsstarken Ambarella Chip der auch schon bei der iTracker GS6000-A7 Dashcam SuperHD Auflösung ermöglicht.

Erfreulich ist die Unterstützung von 64GB Speicherkarten und der große Weitwinkel von 160°.

Dank dem integrierten WiFi lassen sich Smartphones mit einer App mit der Dashcam verbinden um das Livebild zu übertragen. Zusätzlich verfügen die Geräte noch über ein integriertes Display.

Die WiFi-Funktion bietet noch eine weitere exklusive Eigenschaft: Es lassen sich laut Herstellerangaben bis zu vier Dashcams verbinden: “Mit Quad-Kamera Live-Ansicht: Bilder von bis zu vier Kameras via App ansehen”. So kann man bspw. eine zweite Kamera im Heckbereich montieren und sich das Bild mit dem Smartphone anschauen ohne ein Kabel quer durch das Auto verlegen zu müssen.

Selbstverständlich werden wir diese Dashcam (210) ebenfalls testen. Aber zur Zeit sind die Geräte noch nicht lieferbar! Der Testbericht folgt also die Tage.

Rollei CarDVR-120 GPS

Diese Modell hingegen besitzt eher klassische Funktionen:

  • Ambarella A7 L50 Chip
  • 135°-Weitwinkel-Objektiv
  • 6,85 cm (2,7″) TFT-Farbmonitor
  • Super HD Videoauflösung (1296p)
  • SD/SDHC-Speicherkarten bis 32 GB
  • Integrierter Akku (120 mAh)

Auch hier wurde nicht auf einen leistungsfähigen Chip verzichtet. Diese ermöglicht ebenfalls SuperHD Auflösung. Leider sind hier nach wie vor nur 32 GB Speicherkarten verwendbar. Positiv fällt hingegen das deutlich größere Display auf. Der GPS-Sensor befindet sich im Saugnapf.

Dieses Modell steht ebenfalls auf unserer Testliste und wird unter die Lupe genommen, sobald es verfürbar ist.

Autor:

Nic

Dashcamexperte

Beitrag vom 21.5.2014

Du hast Fragen oder Erfahrungen?

Hallo, interessante und informative Seite!
Ab wann kann man mit einem Testbericht der Rollei CarDVR-120 GPS rechnen?

P. Sch.,

direkt antworten

Wir sind auf jeden Fall für einen Test der neuen Modelle registriert aber wann Rollei die Testgeräte ausliefert, kann ich dir leider nicht sagen.

Nic,

direkt antworten

Hallo, zeichnet die CarDVR -120 ein komplettes, durchgehendes Video ohne Unterbrechungen auf oder sind es nur einzelne unterschiedliche Zeitaufnahmen.

Peter Knapp,

direkt antworten

Hallo Peter, es sind einzelne Segmente!

Nic,

direkt antworten

Hallo Nic,
wann kommt dann der Test über die Rollei CarDVR-210? Danke,für eine Info.

peter biegel,

direkt antworten

Ich habe nur die 200er hier (210er gibt es wohl noch nicht und hat nur das GPS). Aber es gibt ein paar Qualitätsprobleme und die gehe ich mit dem Support von Rollei durch. Ich hoffe ich kann den Testbericht nächste Woche veröffentlichen.

Nic,

direkt antworten

Habe sie bei Amazon gefunden und spiele mit dem Gedanken sie zu kaufen.
Bin Berufskraftfahrer im Schwerlastverkehr.
Über Euren Testbericht würde ich mich sehr freuen.
Derzeit habe ich die 105 GPS. Sie ist bestimmt nicht schlecht, aber auch nicht das Gelbe vom Ei. 🙂

http://www.amazon.de/Rollei-Auto-Kamera-Videoaufl%C3%B6sung-Loop-Funktion-Ultra-Weitwinkel-Objektiv/dp/B00KFDV65K

MarCus,

direkt antworten

Haben wir ja schon getestet 😉

Nic,

direkt antworten

Hallo zusammen,
Kompliment, tolle Seite.

Als ich vor ca. 1,5 bis 2 Jahren eine gute Dashcam suchte, habe ich mich auch bei dashcamtest.de informiert.
Entschieden habe ich mich letztendlich zum Kauf einer Rollei CarDVR 210.
Leider hat sich bei meiner Cam dann relativ schnell der Akku verabschiedet. Ich schätze mal das die Kamera keine 8 Monate im Einsatz war.
Der Akku ist aufgequollen und hat die Frontplatte aufgedrückt.
Leider bin ich nicht gleich dazugekommen den Garantiefall zu melden. Danach ist die Cam dann bei mir in Vergessenheit geraten.
Als mir nun, nach längerem Zeitraum das Teil wieder in die Hände fiel, dachte ich mir, na,gut Garantie ist abgelaufen was soll’s kaufst du dir halt einen neuen Akku.
Als ich im Internet nicht fündig wurde, habe ich mich an den Kundendienst von Rollei gewandt.

Den Schriftverkehr mit dieser Firma möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Meine Mail an Rollei. Gesendet am 18.08.2017:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe von Iherem Unternehmen eine “Rollei CarDVR-210 WIFI GPS” erworben. Leider hat der eingebaute Akku nach relativ kurzer Zeit das Zeitliche gesegnet. Nun suche ich schon seit geraumer Zeit einen passenden Ersatz-Akku. Allerdings konnte ich im Internet keinen passenden Ersatz finden. Nun meine Frage. Können Sie einen Ersatz-Akku liefern? Wenn ja zu welchem Preis. Die Kamera war bei mir nur wenige Monate im Einsatz bevor der Akku seinen Dienst verweigerte.
Viele Grüße

Erste Antwort von Rollei am 21.08.2017:

Sehr geehrter Herr Schnepf,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Leider besitzen wir keinen Akku der CarDVR 210, da die Akkus in allen Dashcams fest verbaut sind.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen geren zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen / Best Regards

Darauf meine zweite Mail an Rollei am 22.08.2017:

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Kennen Sie ihr eigenes Produkt nicht?
Die Kamera selbst straft Ihre Aussage, dass der Akku fest verbaut ist, lügen.
Bei meiner Dashcam ist der Akku nach relativ kurzer Zeit aufgequollen und hat dadurch den Frontdeckel abgesprengt.
Dieser ist nur aufgesteckt und durch Kunststoff-Nasen gesichert.
Also ohne Schwierigkeiten zu öffnen.
Der Akku selbst ist nicht fest mit der Kamera verbaut, wie Sie behaupten, sondern mittels eines Steckers mit der Platine verbunden.

Sollte Ihnen dieser Umstand nicht bekannt sein, bin ich gerne bereit Ihnen detaillierte Fotos zukommen zu lassen.

In der Anfangszeit meines fotorafischem Schaffens, war ich begeistert von Kameras wie der Rolleiflex und dem professionellen Service den die Firma Rollei geboten hat.
Leider hat sich offensichtlich nicht nur die Zeit geändert,

Als engagierter Stockfotograf bin ich bei über 20 Fotogatenturen, und fast ebenso vielen Foren, gelistet.

Gerne werde ich bei diesen Portalen Ihr kundendienstliches Verhalten zur Diskussion stellen.

Viele Grüße

Darauf antwortete Rollei am 23.08.2017:

Sehr geehrter Herr Schnepf,

bitte entschuldigen Sie entstandene Unannehmlichkeiten.
Natürlich ist es für technisch begabtere Personen sicherlich kein Problem das Kameragehäuse zu öffnen und den Akku zu tauschen. Allerdings ist es so, dass die bei den Akkus unserer Dashcams kein Wechsel vorgesehen ist, weshalb wir auch keine Akkus dafür als Ersatz im Bestand führen.

Auch bieten wir lediglich einen Austauschservice und führen keine Reparaturen durch, was ein weiterer Grund ist, weshalb Sie keine Komponenten aus dem Innenleben über Rollei beziehen können.
Im Falle eines Defekts im Rahmen der Garantie bieten wir daher eine Einsendung an unsere Service Adresse an, zwecks Prüfung und gegebenenfalls Austausch.

Mit freundlichen Grüßen
Rollei Service-Team

Wenn ich nun die letzte Mail von Rollei richtig deute, besteht für Produkte dieser Firma eine Art VERFALLSDATUM.
Denn nach Ablauf der Garantie kann man die Teile in die Mülltonne kloppen.

S. Schnepf,

direkt antworten

ein ähnliches Schiksal habe ich mit der Roller DVR-105 GPS. Nach dem Kauf nur kurz benutzt und dann 2 Jahre liegen gelassen. Wollte nun wieder in Betriebnehmen und nun kommt ständig der Hinweis Batterie leer. Ich habs x-mal geladen aber nicht verbessert sich. Das ist wohl von Rollei so gewollt. Ich kaufe nie wieder Rollei. Falls jemand Geld übrig hat kann es ja mal testen.

WoKo,

direkt antworten

Kommentar verfassen:

Dashcamtest