Wieso sehen die YouTube-Videos so verpixelt aus? Dieser Vergleich zeigt die Unterschiede deutlich.

Neulich hat mich der YouTube-Nutzer "Spot Watch" darauf aufmerksam gemacht, dass das Video einer Dashcamaufnahme echt mies aussieht. Und das bei einem Modell, das eigentlich für gute bis sehr gute Bildqualität bekannt war.

Daraufhin habe ich mir die Datei genauer angesehen, neu hochgeladen und musste feststellen, dass die Bildqualität deutlich leidet, sobald man sich das Video bei YouTube ansieht. Selbst bei der direkten Einstellung auf FullHD (1080p). Wie kann das sein? Hat YouTube etwas geändert? Ich möchte da nicht zu sehr ins Detail gehen sondern einfach nur schildern, was mit den Originalvideos passiert und dass das bei allen Dashcam-Aufnahmen geschieht. Zum direkten Vergleich folgen gegenübergestellte Screenshots der iTracker GS6000-A12. Gerade in homogenen Bereiche wie Asphalt oder Bäumen entstehen brutale Kompressionsartefakte.

Öffnet zur einfachen Betrachtung diese Screenshots (jeweils anklicken). Es öffnet sich eine sogenannte Lightbox. Je größer euer Browserfenster, desto größer der Screenshot. Mit den Pfeiltasten der Tastatur könnt ihr direkt hin und herspringen und seht die signifikanten Unterschiede. Je nach Motiv und Belichtung können die Unterschiede gravierend ausfallen. Mit diesem Beitrag möchte ich einfach nur auf diese Problem aufmerksam machen. YouTube ist nicht der Maßstab!


Autor: Nic

Ich fahre täglich Auto. In der Großstadt Berlin gibt es viel Verkehr. Oft wünschte ich mir in bestimmten Situation Beweismittel zu haben. Der Trend der Dashcams kommt mir da sehr gelegen. Meine Erfahrungen teile ich mit euch.